Restless-Legs-Syndrom (RLS)
Symptome & Erkrankungen

oder „Unruhige Beine“ ist ein Symptomenkomplex mit kaum zu unterdrückendem Bewegungsdrang und schmerzhaften Empfindungsstörungen wie Kribbeln, Ziehen oder Brennen tief in den Beinen (vor allem in den Unterschenkeln). Die Beschwerden treten jedoch nur in Ruhe, vor allem nachts auf und bessern sich, wenn die Beine bewegt werden. Im Extremfall müssen die Betroffenen nachts immer wieder aufstehen, was mit der Zeit Schlafstörungen zur Folge hat. Manchmal ist das Restless-Legs-Syndrom Begleiterscheinung einer anderen Krankheit, z.B. Eisenmangelanämie (Anämie), Diabetes mellitus, Polyneuropathie, Nierenversagen (Nierenerkrankungen), öfter tritt es spontan ohne erkennbaren Auslöser auf (idiopathisches Restless-Legs-Syndrom). Die Ursache ist nach wie vor nicht geklärt; fest steht, dass die idiopathische Form familiär gehäuft auftritt. Auch gibt es Hinweise, dass eine Störung im Dopaminstoffwechsel vorliegt. Eine medikamentöse Behandlung mit L-Dopa und Dopaminagonisten hilft den meisten Betroffenen.

GROSSHADERN
INNENSTADT

Kinder

Kinderklinik und Kinderpoliklinik

Neuropädiatrie

089/4400-57851
http://kinderklinik.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung