Verbrennungen
Symptome & Erkrankungen

sind schwere Schädigungen der Haut, der Hautanhangsgebilde (Haare, Nägel, Talgdrüsen, Schweißdrüsen), mitunter auch der tiefer liegenden Gewebe durch thermische Einflüsse wie heiße Flüssigkeiten und Dämpfe (Verbrühung), Gase, heiße feste Körper, Feuer, Explosionen, intensive Sonneneinwirkung oder Strom. Die Folgen einer Verbrennung richten sich nach ihrem Schweregrad; sind mehr als 50 Prozent der Körperoberfläche verbrannt, besteht akute Lebensgefahr. Größere Verbrennungen müssen möglichst umgehend von einem Arzt versorgt werden.

Vorgehen am Unfallort: Verletzten aus der Gefahrenzone bringen, wenn dies ohne Gefährdung des Ersthelfers möglich ist. Löschen der brennenden Stellen durch Wälzen am Boden oder mit einer Decke. Festklebende Kleidung belassen. Nach Sicherung der Vitalfunktionen (Atmung, Kreislauf) Wunden mit kaltem Wasser (mindestens 18 °C) bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kühlen. Die Kühlung hat eine schmerzlindernde Wirkung und bremst im Idealfall die Tiefenausdehnung der Verbrennung. Bei großflächigen Verbrennungen eher lauwarmes Wasser verwenden. Fahrt ins Krankenhaus. Bei der Sichtung der Verbrennungswunden unbedingt die Extremitäten inspizieren, da bei zirkulären Verbrennungen die Gefahr besteht, dass die Durchblutung durch einen erhöhten Gewebedruck gestört ist und es zu Schäden an Gefäßen, Muskeln und Nerven kommt. Bei einer Verbrennung 2. oder 3. Grades müssen im Anschluss an die primäre antiseptische Wundversorgung und nach Stabilisierung des Patienten möglichst frühzeitig die Entfernung von abgestorbenem Gewebe sowie die Deckung der geschädigten Hautareale erfolgen. Auf diese Weise wird das Ausmaß der geschädigten Haut prozentual vermindert und die Überlebenschance erhöht. Während des Heilungsprozesses nach Verbrennungen kommt es häufig zu Narben- oder Gelenkversteifungen sowie zu unschönen Narbenbildern. Mitunter sind eine operative Narbenkorrektur und/oder eine Hauttransplantation notwendig. Tiefe Strukturen wie Nerven oder Sehnen, die von einer Verbrennung erfasst worden sind, können gegebenenfalls durch eine Nerven- oder Sehnentransplantation ersetzt werden.

GROSSHADERN

Klinik für Allgemeine, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Verbrennungschirurgie

089/4400-73502
http://www.chirurgische-klinik.de

Details der Einrichtung

INNENSTADT

Klinik für Allgemeine, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Verbrennungschirurgie

089/4400-52697
http://www.chirurgische-klinik.de

Details der Einrichtung

Kinder

Kinderklinik und Kinderpoliklinik

Kinderintensiv- und Notfallaufnahme

089/4400-52704
http://kinderklinik.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung