(weitergeleitet von Blutblättchenspende)
Thrombozytenspende (Blutplättchenspende)
Diagnostik & Therapien

dient der Lagerung von Blutplättchen (Thrombozyten). Blutplättchen sind für die Blutgerinnung unverzichtbar; allerdings sind sie nach einer Spende nur maximal 5 Tage haltbar. Viele Patienten sind jedoch auf die Transfusion von Thrombozyten lebensnotwendig angewiesen. Die Thrombozytenspende bedeutet die Entnahme eines kleinen Teils der sich im Blut befindlichen Thrombozyten mittels eines Zellseparators. In einem sterilen Einmalschlauchsystem wird das Blut gesammelt und zentrifugiert. Die Maschine saugt dabei einen kleinen Teil der Thrombozyten aus dem Blut ab. Das restliche Blut wird über eine andere punktierte Vene zurückgegeben. Der ganze Vorgang dauert etwa 1,5 Stunden.

GROSSHADERN

Abteilung für Transfusionsmedizin, Zelltherapeutika und Hämostaseologie

Spendeeinheit – Zellseparation

089/4400-74408
http://atmh.ana.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung