Zwölffingerdarmgeschwür
Symptome & Erkrankungen

ist ein umschriebener Defekt meist im Anfangssteil des Zwölffingerdarms, bei dem auch die tieferen Wandschichten betroffen sind. Im Gegensatz zum Magengeschwür, bei dem die Beschwerden typischerweise unmittelbar nach dem Essen zunehmen, machen sie sich bei einem Zwölffingerdarmgeschwür überwiegend nüchtern, vor allem nachts, bemerkbar. Kennzeichnend sind brennende, drückende, bohrende oder stechende Schmerzen im Oberbauch sowie Aufstoßen, Völlegefühl, mitunter auch Übelkeit und Erbrechen. Die häufigste Ursache ist eine Besiedelung des Magens mit Helicobacter pylori-Bakterien; aber auch die längerfristige Einnahme von entzündungshemmenden Schmerzmitteln begünstigt die Geschwürbildung. Unbehandelt kann es zu Blutungen bis hin zu einem Durchbruch der Darmwand kommen.

GROSSHADERN

Medizinische Klinik und Poliklinik II

Gastroenterologie

089/4400-73031
http://med2.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

INNENSTADT

Medizinische Klinik und Poliklinik II

Gastroenterologie

089/4400-52327
http://med2.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung