(weitergeleitet von ESWT)
Stoßwellentherapie, extrakorporale (ESWT)
Diagnostik & Therapien

ist ein therapeutisches Verfahren, das mit stark gebündelten rhythmischen Schalldruckwellen arbeitet, die von außen (= extrakorporal) in den Körper einwirken. Dies geschieht mithilfe eines Stoßwellenkopfes. Die Stoßwellen selbst werden von einem speziellen Gerät erzeugt, an das der Applikator angeschlossen ist. Die Intensität der einwirkenden Schallwellen wird auf die individuelle Schmerzempfindung des Patienten abgestimmt. Damit die Stoßwellen zielgenau einwirken können, muss der krankhafte Bezirk vorab mithilfe von bildgebenden Verfahren wie der Röntgen- oder Ultraschalluntersuchung (Ultraschalldiagnostik) genau lokalisiert werden. Die Methode kommt vor allem in der Urologie (zur schonenden Zertrümmerung von Harn- oder Nierensteinen) und Orthopädie (insbesondere bei Sehnenansatzbeschwerden wie Tennisarm, Fersensporn, Kalkschulter [Schultererkrankungen]) oder Pseudarthrose zum Einsatz. Außerdem hat sich ESWT zur Zertrümmerung von Gallensteinen (Gallenerkrankungen) und Speichelsteinen (Speicheldrüsenerkrankungen) bewährt.

GROSSHADERN

Urologische Klinik und Poliklinik

Harn-/Nierensteine

089/4400-73530 (gesetzlich)
089/4400-52971 (privat)
http://uro.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Medizinische Klinik und Poliklinik II

Gallenerkrankungen

089/4400-73031
http://med2.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation

Fachbereich Orthopädie (Sehnenansatzbeschwerden)

089/4400-73790 (gesetzlich)
089/4400-72771 (privat)
http://ortho.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung