HPV-Impfung
Diagnostik & Therapien

ist eine Schutzimpfung für Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren (vor dem ersten Geschlechtsverkehr) und für Jungen zwischen 9 und 14 Jahren (vor dem ersten Geschlechtsverkehr), die einen Immunschutz vor bestimmten Subtypen der humanen Papillomaviren (HPV) gewährt. Humane Papillomaviren befallen die Zellen der obersten Haut- bzw. Schleimhautschicht und regen die infizierten Zellen zu einem unkontrollierten Wachstum an. Derzeit sind mehr als 100 Untertypen bekannt, ca. 40 davon befallen die Geschlechtsorgane bzw. die Afterschleimhaut. Einige sind z.B. für Bildung von Feigwarzen verantwortlich, andere (vor allem HPV 16 oder 18) für die Entstehung von Krebsvorstufen und Krebserkrankungen des Gebärmutterhalses (Gebärmutterkrebs). Derzeit sind Impfstoffe auf dem Markt, die zum Schutz vor Gebärmutterhalskrebs gegen die beiden Hochrisiko-HPV-Typen 16 und 18 immunisieren. Die Impfstoffe sehen 3 Impfungen innerhalb eines halben Jahres vor.

GROSSHADERN

Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Dysplasie-Sprechstunde

089/4400-76800 (gesetzlich)
089/4400-74531 (privat)
http://www.frauenklinik-grosshadern.de

Details der Einrichtung

Urologische Klinik und Poliklinik

Kinderurologie

089/4400-72961
http://uro.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

INNENSTADT

Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

089/4400-54321 (gesetzlich)
089/4400-54225 (privat)
http://www.frauenklinik-maistrasse.de

Details der Einrichtung